Gay-Packliste für Deinen Regenbogenurlaub

Die letzten Tage vor einer Urlaubsreise sind meist geprägt von Stress und Hektik. Während im Büro noch wichtige Arbeiten erledigt werden müssen, um Kunden zufriedenzustellen und Kollegen während unserer Abwesenheit keine zusätzlichen Aufgaben aufzulasten, sind wir mental bereits mit dem Kofferpacken beschäftigt.

Welche Hosen, Hemden und T-Shirts packe ich ein? Wie hoch ist die Anzahl der Freigepäckstücke bei der gebuchten Airline? Wie viel darf ein Gepäckstück maximal wiegen? Welche Gegenstände dürfen ins Handgepäck? Und dann müssen auch noch alle Klamotten gebügelt werden, bevor man sie in den ohnehin viel zu kleinen Koffer knüllt!

Reise-Checkliste für Gays

Um Euch die Zeit vor der Abreise zu erleichtern, haben wir Euch eine kleine Packliste für Gays zusammengestellt. Denn schwule, lesbische und Transgender-Urlauber packen ihren Koffer vielleicht doch ein wenig anders als heterosexuelle Urlauber.

Vor Reisebeginn:

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Auslandskrankenschein
  • Erforderliche Schutzimpfungen
  • Impfpass
  • Fahrkarten & Flugtickets
  • (Internationaler) Führerschein
  • Reiseversicherungsschein
  • Intimschmuck vor Kontrolle am Flughafen entfernen
  • Ggf. Visum

Reiseapotheke & Kulturtasche:

  • Schmerztabletten
  • Insektenschutzmittel
  • Kohletabletten gegen Durchfall
  • Pflaster
  • Kondome
  • Gleitgel
  • Sextoys
  • Pinzette
  • Schere
  • Rasierer
  • Gesichtscreme
  • Make-Up
  • Anti-Herpes-Mittel
  • Ohropax
  • Schlafbrille
  • Ggf. Kontaktlinsen und Zubehör

april_2016_04_11_kosmetik

Mein Tipp zum Platz sparen beim Kofferpacken: Duschgel, Haargel, Sonnencreme, Rasierschaum und After Shave kaufe ich in der Regel am Urlaubsort, da sie meist sehr viel Platz im Koffer wegnehmen und das Gepäckgewicht unnötig erhöhen. Gleiches gilt übrigens auch für Medikamente gegen Geschlechtserkrankungen: Die kaufe ich nur, wenn ich mir im Urlaub tatsächlich etwas eingefangen habe (was bisher zum Glück noch nicht passiert ist :-)).

Technik:

  • Internationale Steckdosenadapter
  • Fön
  • Kamera
  • SSD-Karten mit ausreichend Speicherkapazität
  • Ladekabel für Smartphone und Laptop
  • Externer Akku für Handy
  • Kopfhörer
  • Passenden Datenpass für Handynutzung im Ausland aktivieren
  • Passende Dating-Apps auf dem Handy (z.B. PlanetRomeo, TYTE, Grindr, Scruff)

Kleidung & Accessoires:

  • Die richtige Kleidung für jedes Wetter
  • Sonnenbrille
  • Frische Unterwäsche für jeden Tag
  • Sportkleidung für Aktivitäten
  • Schicke Kleidung für den Abend
  • Schmuck
  • Perücken

april_2016_04_11_kleidung

Mein wichtigster Tipp zum Koffer packen kommt ganz zum Schluss: Packe niemals unter Zeitdruck! Das gilt besonders dann, wenn Du etwas chaotisch veranlangt bist. Ich beginne meist vier bis fünf Tage vor Abflug mit dem Kofferpacken. So habe ich noch ausreichend Zeit, um ganz entspannt die Wäsche zu waschen und zu bügeln. Und falls mir doch noch etwas einfällt, dass ich vergessen habe, muss ich es nicht im letzten Moment erledigen. Damit du nichts vergisst und vor allem nur das dabei hast, was Du wirklich im Urlaub benötigst, habe ich diese Checkliste zum Kofferpacken erstellt

Published by

Mario

Mario

Mario runs the travel blog beingboring.de. It originally started as a music blog, the blog is named after its favorite song by the gay pop duo Pet Shop Boys. Meanwhile, Mario reports on his blog mainly about travel, which he undertakes together with his partner. He writes about gay-friendly hotels, vacation packages, city breaks and cruises from a gay point of view and gives tips for interesting clubs, bars and cruising areas on site.

Mario betreibt das Reiseblog beingboring.de. Ursprünglich als Musikblog gestartet, ist das Blog nach seinem Lieblingslied des schwulen Popduos Pet Shop Boys benannt. Mittlerweile berichtet Mario auf seinem Blog hauptsächlich über Reisen, die er gemeinsam mit seinem Partner unternimmt. Dabei schreibt er über schwulenfreundliche Hotels, Pauschalreisen, Städtereisen und Kreuzfahrten aus einem schwulen Blickwinkel und gibt Tipps für interessante Clubs, Bars und Cruising Areas vor Ort.