Gay Sex Culture in India – Does it Exist?

Sex is a taboo topic in India, and any discussion around sex is usually hushed. Governments are still stuck on whether to allow sex-education in schools or not. All this, despite India being the land of Kamasutra, and a land where temples like Khajurao depict sex in a very open and unrestricted manner on its walls through carvings pointing to an era when sex was celebrated openly. In such an atmosphere, where (straight) sex itself is taboo, you can imagine the many barriers that discussions around gay sex exist.

But does the reluctance of people to talk about sex means people are not having sex, or there is no sex culture in India? Far from it. Remember, India did not reach a population of 1.2 Billion through test tube babies. However, what it does do is make it difficult to talk about ones desires openly, and throws everything underground.

With the many restrictions, both legal and social around gay sex, it is not surprising that a gay sex culture (as it exists in European countries) does not exist in India. There are no bear or leather clubs, or clubs or pubs around fetishes. India does not even have gay clubs or bars. No Nude beaches. You do have gay parties but they are organised in regular bars/clubs once or twice a week, and notified via SMS or through secret Facebook groups. Sex toys are in demand in India, yet they are sold mostly underground (or online). Individuals do enjoy BDSM, master-slave relations, kink etc., and these are mostly put up in the profile description of Grindr and Planetromeo. LGBTQ space in India is still too preoccupied with discussions around coming out and fighting the homophobic law – Section 377.

But how does it all affect you when you visit India? Well, to begin with, it means when you visit India, there is no single club or bar in any city that you can go to to explore the gay life. If you do not know any LGBTQ Indian before who could show you around, or pass on the information of parties to you, then grindr and planetromeo remain your best friend to connect with people and gather these information.

And how does a law like 377 affect you? Well, the law is mainly used as a tool of harassment and for extortion of money by criminal gangs or by police. The Section 377 is mostly applied in cases of rape and child sex abuse, and is seldom applied on gay men for having sex. For more details on how Section 377 affects you as a gay tourist, you can read this post that I wrote sometime ago.

The fact that you are a foreign national visiting India however apparently acts as a deterrent for the police, as the police would not want to get into the tangles of dealing with embassies and disturbing foreign relations of India with other countries.

 

Schwulsein auf dem Land: Der einzige Schwule im Dorf?

Viele schwule Männer bevorzugen das Leben in der Stadt. Gleich nachdem sie die Schule oder die Berufsausbildung abgeschlossen haben, verlassen viele junge Schwule die ländliche Region, in der sie aufgewachsen sind, und ziehen in die Stadt. Denn nur dort, so der gängige Glaube, können homosexuelle Männer offen schwul leben und ihre Sexualität ausleben. Denn während es in der Provinz nur Spießer und Schützenfeste gibt, locken Großstädte mit einer großen Schwulenszene, Gay Clubs, Sexpartys und CSD-Paraden.

dezember_2016_12_05_dorf

Auch ich wollte als junger Mann lieber in der Großstadt als in der Provinz leben. Ich träumte von den glitzernden Lichtern der Metropolen, interessanten Menschen und der Möglichkeit, jeden Abend der Woche in eine andere Kneipe oder Disco gehen zu können. Dummerweise lernte ich dann meinen Traummann kennen – und der wohnte nicht in Hamburg, Köln, Berlin oder München, sondern in der nächsten Kleinstadt. So sehr ich ihn liebe, haderte ich trotzdem viele Jahre mit unserem Leben in der vermeintlichen Provinz. Während ich am Samstagabend auf Facebook verfolgte, wie meine Freunde mit der U-Bahn zur nächsten Party fuhren, schlenderten wir durch die menschenleere Fußgängerzone der Kleinstadt vom Italiener nach Hause. Statt Party stand bei uns “Wetten Dass…” auf dem Programm.

So kannst Du auf dem Dorf offen schwul leben

Doch mit zunehmendem Alter, wurden mir auch die Vorteile des schwulen Lebens auf dem Land immer bewusster: Gute Freunde, ein überschaubares und vor allem vertrautes soziales Umfeld sind für jeden Menschen besonders wichtig. Die Natur und frische Luft sind weitere Gründe, die für ein Leben in der Provinz sprechen. Und ja, sogar schwuler Sex lässt sich auf dem Land problemlos finden: auch in unserer Kleinstadt gibt es Cruising Areas im Park oder am Badesee, öffentliche Klappen und sogar ein gut besuchtes Pornokino. Das Publikum dort fand ich übrigens schon immer deutlich interessanter als in der Stadt!

dezember_2016_12_05_cruising

Und außerdem hatte zumindest ich das große Glück, im wahrsten Sinne des Wortes nicht der einzige Schwule im Dorf zu sein. Neben mir haben sich – sage und schreibe – noch drei weitere Mitschüler meiner ehemaligen Schulklasse als homosexuell geoutet! Und genau die Drei waren schon damals meine besten Freunde. So war erst kürzlich die Schwulendichte beim 20-jährigen Abi-Treffen des Kleinstadt-Gymnasiums ungewöhnlich hoch.

dezember_2016_12_05_respect

Mein Tipp für junge Gays: Geht offen mit Eurer Homosexualität um und behandelt andere Menschen genauso respektvoll wie Ihr es für Euch selbst erwartet. Dann kann man auch auf dem Land ganz selbstverständlich schwul leben. Weder ich noch meine Familie haben uns je schwulenfeindliche Sprüche anhören müssen. Ob Familienfeiern, Dorffeste oder Gottesdienste in der Kirche: mein Mann und ich gehören ganz selbstverständlich überall dazu und genießen unser schwules Landleben mittlerweile sehr!

Queer Carnival in Delhi – A Celebration of LGBTQ Talent

Gaylaxy, India’s leading LGBTQ magazine, organised a Queer Carnival on 13th November in Delhi. November is the pride month in Delhi, India’s capital, and a number of pride related events are held in the month of November. The actual pride march will be held on Nov 27th.

The Queer Carnival too was part of this month long celebration of sexuality and diversity. The carnival provided a platform for people to showcase their talent. Gaylaxy has always believed in “empowering expressions” and has been doing that since the last 6 years through its online platform, where various people share their thoughts, personal stories etc. The Queer Carnival was an extension of the online to offline.

Calls for performances were given a month in advance, and we received a number of entries from various queer individuals. Entries were received for song, dance and poetry. The talent of the individuals simply stumped us!

The Carnival also had some interesting stalls for people to check out. For the first time in India, there was an Asexuality Awareness stall. There also was a stall by Kinkpin displaying some really quirky and fun products related to sexual health. Another stall by Posterwa selling feminist and queer posters. Paintings and pictures by queer artists too were on display.

Mr. Gay World India 2016 Anwesh Sahoo and Spicy Tutuboy, the artistic persona of Diniz Sanchez were the two wonderful hosts for the evening. Around 15 people performed at the carnival, including Abhina Aher – a transgender activist and founder of a transgender dancing group “Dancing Queens”. Held at Gulmohar Club, in the heart of a resident’s colony,  it was really heartening to see so many residents come to the event and express their support for the community and its people.

The Carnival not just provided a platform for people to showcase their talent, but also proved to be an important socialising space for queer individuals at a time when homosexuality remains deeply taboo in India and homosexual sex remains criminalised by law.

Some of the pictures on display at the Carnival
Some of the pictures on display at the Carnival
Spciy Tutuboy and Anwesh Sahoo (Mr. Gay World India 2016) - the two hosts of the evening
Spciy Tutuboy and Anwesh Sahoo (Mr. Gay World India 2016) – the two hosts of the evening
The Asexuality Awareness stall
The Asexuality Awareness stall
Kinkpin stall with sexual health products on display
Kinkpin stall with sexual health products on display
Mr. Gay World India 2016 singing a song
Mr. Gay World India 2016 singing a song
A painting on display
A painting on display
A dance performance
A dance performance
Poetry being recited by a young poet
Poetry being recited by a young poet
Soniya, an acid attack survivor, expressing her support for the LGBTQ community. Soniya faced acid attack in her teenage in 2000 and she remained on bed for 2.5years. When she started walking again she opened a small parlour at her home without getting any support from govt. and organization. Now it’s been 15 years of running that parlour at her home.
Soniya, an acid attack survivor, expressing her support for the LGBTQ community. Soniya faced acid attack in her teenage in 2000 and she remained on bed for 2.5years. When she started walking again she opened a small parlour at her home without getting any support from govt. and organization. Now it’s been 15 years of running that parlour at her home.
Trans activist Abheena Aher and a founding member of Dancing Queens group performing a dance
Trans activist Abheena Aher and a founding member of Dancing Queens group performing a dance
Audience at the Carnival
People enjoing the performances at the Carnival

Spontan verreisen bietet viele Vorteile

Es gibt zwei verschiedene Arten von Urlaubern: Solche, die ihre Reisen viele Monate im Voraus planen und solche, die lieber spontan verreisen. Ich gehöre ganz klar zur zweiten Kategorie. Meine Persönlichkeit spiegelt sich somit auch in meinem Reiseverhalten wider. Ich bin ein Mensch, der sich nur ungern in vorgegebene Raster pressen lässt. Ob Privatleben, Beruf oder Urlaub: Freiheit ist mir in meinem Leben sehr wichtig – und glücklicherweise tickt mein Mann genauso wie ich.

november_2016_11_08_eins

Als angesteller Arbeitnehmer war es für mich ein purer Graus, den geplanten Urlaub mit den Kollegen absprechen und beim Chef beantragen zu müssen. In der Festanstellung fühlte ich mich stets in meiner Freiheit sehr stark eingeschränkt. Daher bin ich glücklich, dass ich seit einigen Jahren ein selbständiger Unternehmer bin. So kann ich, wann immer ich eine Auszeit benötige, kurzfristig einen Urlaub buchen. Glücklicherweise ist mein Mann trotz Festanstellung ebenfalls sehr flexibel in der Urlaubsplanung. So können wir unsere Reisen in der Regel nur wenige Wochen – manchmal sogar nur Tage – im Voraus buchen.

november_2016_11_08_zwei

Natürlich bieten spontane Buchungen außerdem die Chance, besonders günstig in den Urlaub zu fahren. Zudem finde ich es spannend, das Reiseziel erst kurz vor dem Urlaub zu erfahren. Eine lange Vorbereitungszeit brauchen wir für unsere Reisen übrigens nicht: Zumeist entscheiden wir uns erst unmittelbar vor der Buchung, ob uns nach einer Städtereise, einem Badeurlaub, eine Flugreise oder eine Autorundreise zumute ist. Obwohl wir auf dem Land leben, sind von unserem Wohnort gleich mehrere Flughäfen in maximal 90 Minuten bequem mit dem Auto zu erreichen. Somit sind wir auch bei Flugreisen sehr flexibel. Und auch das Kofferpacken ist in wenigen Minuten erledigt. Für jeden Tag eine saubere Unterhose und ein paar Socken, dazu ein paar T-Shirts, Hemden sowie ein oder zwei (kurze) Hosen. Mehr brauche ich im Urlaub nicht!

november_2016_11_08_drei

Ein weiterer Tipp, für alle die gern spontan verreisen möchten: Reist entgegen der üblichen Reisezeiten der Pauschaltouristen! So unternehmen wir z.B. Städtereisen sehr gern im Winter. Wer einmal in der Sommerhitze Sightseeing in Barcelona oder Rom betrieben hat, weiß die angenehmen Temperaturen im Herbst oder Winter so richtig zu schätzen. Und Paris ist im Herbst oder Winter ohnehin viel romantischer als im Sommer. Auch sind die Touristenattraktionen und Strände im Oktober oder November an vielen Urlaubsorten nicht so mit Touristen überlaufen, wie im Juli und August. Unseren schönsten Mallorca-Urlaub hatten wir einst im Januar! Dabei hatten wir das Hotel – und die ganze Insel – fast für uns allein. Unvergessen ist auch unser Flug nach Ibiza im Oktober: Es saßen nur 15 Passagiere im Flugzeug und den Strand teilten wir uns mit einer Handvoll Einheimischer!

Für alle, die Ihren Urlaub gerne individuell verbringen, bietet die spontane Buchung einer Reise viele Vorteile!

4 Ways To Pass Your Time When Stranded At a Station While Traveling

I was recently traveling to Dharamsala and McLeodGanj (the place where Dalai Lama resides), and while returning, I had 7 hours to kill as my train was at 12 in the night, and I was at the station around 5pm. But this was not something I was facing for the first time. I have often had situations where the train or bus or plane has been delayed, or I have arrived early for the same. And I think this is a very common situation one finds oneself in when one is traveling. So what does one do to pass the time? Here are some things that I usually do.

Check Out The Place : If your train/bus/plane has been delayed, or you have arrived early and you have a couple of hours in hand, it is always a good idea to check out that place. The area around a Bus or Train Station is usually pretty crowded and happening too, especially if it is a tourist place. There are a number of shops selling local handicrafts and goods. If you are a food lover, these places also have a lot of food joints and are a good option to try some local cuisines and delicacies. This is especially true in case of India. If you are in an airport lounge, you will find shops selling local handicrafts or other stuff unique to that place, and could be a good option to take back as souvenirs.

october_food

Make friends : In case you are stranded because your flight/train/bus has been delayed, it is a great opportunity to make new friends. A lot of people you meet in such situations are travellers, and this is a great way to bond with them and exchange tips etc. about other interesting places. If you are traveling to their city, they could host you as well and show you around. People you meet under such situations are often very friendly, and looking out for other travellers with whom they could bond, and may be you could plan your next trip with them! Also, life is full of opportunities, and who knows this could be a life long bonding. Remember the movie ‘Before Sunrise’, where the two lead actors meet during a train journey only to fall in love!

october_friends

Get on Grindr : So I don’t think I need to tell anyone about it, because the first thing that gay men usually do when visiting a new place is log on to grindr and change the name to “Visitor”( or “Visiting”). But apart from the humpty-dumpty stuff that you use grindr for, it could actually be a good way to meet people who could act as your local guide, or could help show you around. When I was visiting Agra (the city of Taj Mahal), I met a guy via grindr who showed me around and acted as my guide while visiting Taj Mahal!

october_grindr

Watch a Movie : Well, this is an old fashioned option that you have. You could watch a movie on your phone, or search for a cinema hall or multiplex nearby and catch the latest show. This is what I did during my recent trip to Dharamsala. I asked for the nearest theatre, and bought tickets for the movie that had just begun. It helped me pass  3hours (it was a 3 hour biopic!!) without getting bored.

Apart from these, you can always read a book, play crossword, sudoku, mobile games. Try and make the most of the time and place you are at. Also, would be lovely to hear from you as to what you do when you are under similar situations.

Gay Kreuzfahrt 2017 “mCruise” von Athen via Rhodos und Kreta nach Mykonos

Wer bereits alle Vorteile unserer Ferienwohnungen ausgekostet hat und auf der Suche nach einem neuen außergewöhnlichem Erlebnis ist, für den gibt es im nächsten Jahr die Möglichkeit einen ganz besondern Urlaub zu erleben.

Vom 1. bis zum 8. September 2017 könnt Ihr mit der NEFELI in See stechen und bei der ersten deutschsprachigen Gay Kreuzfahrt “mCruise” die schönsten Städte und Strände des Mittelmeers entdecken.

september_2016_athen

Los geht es in der pulsierenden griechischen Hauptstadt Athen. Mit dem Schiff geht es von dort direkt zu den Perlen der ägäischen Inselwelt. Als erster Halt wird auf der grünen Insel Rhodos mit ihren traumhaften Stränden angelegt. Ebenso lockt Rhodos mit der Stadt Lindos, die sich an die malerischen Berghänge schmiegt. Sowohl Rhodos als auch Lindos zählen zum UNESCO – Weltkulturerbe. Der nächste Stopp ist Kreta mit dem geheimnisvollen Labyrinth des Minotaurus und dem Hafen von Chania. Weiter geht es nach Santorin: die felsige Schönheit der Ägäis mit ihren schwarzen Stränden und weißen Häusern; gefolgt von Nafplion, der vermutlich romantischsten Stadt Griechenlands. Natürlich darf Mykonos nicht fehlen, bekannt als Hotspot des internationalen Jetsets und für seine langen und verlockenden Partynächte.

september_2016_mykonos

Für mCruise haben sich die bekanntesten schwulen Magazine der blu-Mediengruppe zusammengeschlossen, um erstmalig für die deutschsprachige Community eine Gay Cruise anzubieten.

An Bord wird es heiß hergehen. Beliebte Künstler sowie Partner der bekanntesten Szene-Partys aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden für Unterhaltung sorgen. Als Haupt-DJs wurden Chris Bekker und Nina Queer gebucht. Damit ist allabendlich das feinste Clubfeeling garantiert.

Mit ihren rund 400 Kabinen und dem Grundsatz „Klasse statt Masse“ verbindet sich auf dem Boutique-Schiff szeniger Lifestyle mit familiärer Atmosphäre. An Bord muss keiner allein bleiben, der nicht allein sein möchte: über ein ausgefeiltes Single-Matching können Alleinreisende, die ihre Kabine gern teilen möchten, einen passenden Reisepartner finden.

september_2016_testimonial

Mit der Buchung einer Doppelkabine erhält ein Reisender als ebab Gast das Premium-All-Inklusive-Getränkepaket im Wert von 149 € gratis dazu. Dazu tragt Ihr bei der Buchung einfach den Gutscheincode “ebab” in das Buchungsformular ein.

Interesse? Dann schnell auf www.mcruise.de buchen und bis zum 30. November 2016 vom attraktiven Frühbucherrabatt profitieren.

Wer danach ein paar Tage auf der sonnigen Insel Mykonos verweilen möchte, sollte es nicht verpassen rechtzeitig eine unserer begehrten Unterkünfte zu buchen.

Ahoi und viel Spaß mit mCruise wünscht euch euer ebab-Team

 

Ein Urlaub in einer Ferienwohnung bietet viele Vorteile

Ging es Euch früher auch so? Wenn ich einst an Ferienhäuser und Ferienwohnungen (kurz auch „FeWo“ genannt) dachte, kamen mir zuerst piefige Wohnungen und Holzhäuser in der deutschen Provinz – z.B. im Harz oder im Schwarzwald – in den Sinn. Mit etwas mehr Wohlwollen vielleicht noch ein schönes Ferienhaus am Meer, in welchem man ein paar schöne Urlaubstage mit Freunden oder der Familie genießen konnte, zum Beispiel in Dänemark. In den letzten Jahren hat sich das Image von Ferienwohnungen jedoch völlig gewandelt.

september_2016_09_12_mykonos

Einer der Hauptgründe dafür ist die sogenannte „Sharing Economy“, welche ihren Siegeszug durch die wachsende Verbreitung des Internets antrat: Während zu Beginn nur Inhalte und Wissen in den damals noch neuen Sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter geteilt wurden, ist es heutzutage ganz normal, dass auch Gebrauchsgüter nicht mehr nur gekauft und genutzt, sondern via Internet gemeinsam gekauft oder gemeinsam benutzt oder verliehen werden. Dieser Trend hat auch das Reisen revolutioniert: Weltweit vermieten immer mehr Menschen ihre privaten Wohnungen und Häuser an Touristen. Und das Mieten von Ferienwohnungen und Ferienhäusern von privaten Anbietern bietet dem Urlauber eine Menge Vorteile gegenüber einem Hotelaufenthalt.

Diese Vorteile bietet ein Urlaub in einer Ferienwohnung von privaten Anbietern

Einer der größten Vorteile einer Ferienwohnung gegenüber dem Hotel ist der Preis: Die Übernachtung in Fewos und Ferienhäusern ist in der Regel deutlich günstiger als in einem Hotel. Insbesondere in beliebten Touristenmetropolen wie Amsterdam, Barcelona oder London ist die Miete einer Ferienwohnung von privat zumeist viel billiger als eine Hotelübernachtung.

Zudem bieten Ferienhäuser und Ferienwohnungen meistens mehr Platz als ein Hotelzimmer. Häufig verfügt eine solche Unterkunft sogar über mehrere Schlafzimmer. Hinzu kommen ein Wohnzimmer, eine Küche, ein oder zwei Badezimmer und mit etwas Glück sogar ein Balkon oder eine Terrasse. In einem Hotel müsste man schon eine sehr teure Suite buchen, um auch nur annähernd soviel Platz in einer Ferienunterkunft genießen zu können. Zudem könnt Ihr den Preis der Unterkunft durch die Anzahl der Personen teilen: Wer also mit einer Gruppe von Freunden eine FeWo oder ein Ferienhaus mietet, zahlt wiederum deutlich weniger, als für einen Urlaub im Hotel. Doch der finanzielle Aspekt ist längst nicht der einzige Vorteil, den die Miete eines privaten Feriendomizils bietet.

september_2016_09_12_buenosaires

In einer Fewo fühlt man sich im Urlaub wie zuhause

Wenn ich eine Wohnung bei EBAB miete, lerne ich mein Urlaubsziel von einer ganz neuen Seite kennen. Dies beginnt schon bei der herzlichen Begrüßung durch den Besitzer, von dem ich zumeist in meiner Bleibe auf Zeit empfangen werde. Hier habe ich im Urlaub gleich einen Ansprechpartner, der mir tolle Insidertipps für die Stadt geben kann, die ich mit Sicherheit in keinem Reiseführer finden werde. Da sich die Wohnungen für gewöhnlich in normalen Mietshäusern befinden, kommt man auch schnell mit den Nachbarn in Kontakt. Oder man entdeckt spannende Cafés, Kneipen und Restaurants in der unmittelbaren Nachbarschaft, in welche man sich als Hotelgast mit Frühstück oder Halbpension vermutlich niemals verirrt hätte.

september_2016_09_12_london

Ich genieße es aber auch, in der eigenen Küche eine leckere Mahlzeit zuzubereiten. Die Zutaten kann man im lokalen Supermarkt um die Ecke kaufen. Und was gibt es Schöneres, als gemeinsam mit Freunden zu kochen und anschließend in geselliger Runde zu essen – vielleicht sogar mit Blick auf’s Meer oder die Sehenswürdigkeiten einer Weltmetropole!? Die Miete einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses vermittelt mir somit das Gefühl, zumindest für einen kurzen Zeitraum in einer aufregenden Stadt oder in einem exotischen Land zuhause zu sein!

5 Reasons Why People Love to Travel

1) To Explore a New Place : While not all of us can be Columbus, the spirit to travel the world and explore new places exist within all of us. If you are live in a city, countryside excites you, if you live in a small town, the fast paced life of a city brings you excitement. From the picturesque Himalayas and Alps, to the wonders of the world, there are too many places in the world that would steal your heart away and which would you like to experience for yourself.

august_koffer_header

2) To Run From Boredom/Relax :  This is one of the major reason why people travel – to take a “break”. This is true for those people who often have a stressful life, working a 9-to-6 shift at office or can barely find out time for themselves. Going on a trip to a far away land not only breaks the monotonocity of life, it can also provide you with time for your own self. Working in a corporate setup, I have found that it is not just me, but a lot of people around me travel because they feel that they “need a break”. Travelling helps them refresh themselves and de-stress. For couples, travelling often means a romantic getaway which helps make their relationship stronger.

august_2_relax

3) Experiencing a New Culture – This is another reason why many people love to travel. Getting to know another culture, its beliefs and traditions can be quite educating and at times humbling. Many people often travel to a different place or country to get to know different cultures. At times they even spend many days there to learn more about the culture. Many travellers from the West coming to India spend months in India to learn about the culture and traditions.

august_3_culture

4) For the local cuisine : For many people, especially the food buffs, food is a great motivator to travel. Each place is often also associated with food – like Switzerland for its chocolate, Italy for its cheese, India for its spices. Travelling gives a chance to experience a variety of finger licking food to suit your taste buds. It is often the kind of food you will never find at the place you live, no matter how good a restaurant you go to in your own city.

august_4_cusine

5) Adventure : Travelling in itself is a bit of adventure, but for the truly adventurous, it can mean going on treks in forests, climbing mountains, safaris in forests, or a bike trip across countries. The options are limitless, and the adrenaline rush it brings to you is priceless.

So what is your reason to travel?

Tipps für einen Gay-Städteurlaub in Budapest

Zugegeben: Budapest ist nicht das erste Reiseziel, dass einem zu einer schwulen Städtereise in den Sinn kommt. Das politische Klima unter der national-konservativen Regierung Viktor Orbán ist nicht gerade durch Freundlichkeit gegenüber Homosexuellen bekannt. So war Ungarn eines der ersten EU-Mitgliedsländer, in welchen Parteien, die einen europakritischen, antiliberalen und nationalistischen Kurs propagieren, Erfolge sammelten – eine Entwicklung, die mittlerweile auch in anderen europäischen Ländern inklusive Deutschland, längst zum Alltag gehört. Somit hatte ich durchaus ein mulmiges Gefühl im Magen, als wir mit den Auto die ungarische Grenze überquerten.

In der ungarischen Hauptstadt Budapest wollten wir nämlich unsere Freunde besuchen, die wir im Urlaub auf Gran Canaria kennengelernt hatten. Das mulmige Gefühl im Bauch löste sich nach dem freundlichen Empfang jedoch schnell wieder in Luft auf. Zu unserer großen Überraschung hat Budapest für schwule Urlauber nämlich eine ganze Menge zu bieten. Nachdem wir an den ersten beiden Tagen unseres Städtetrips die bekannten Sehenswürdigkeiten wie das Parlamentsgebäude, die Matthiaskirche, die Fischerbastei, die Kettenbrücke, den Burgpalast und die Margareteninsel besichtigt hatten, stürzten wir uns an den folgenden Tagen in die Budapester Gay-Szene. Die Stadt bietet eine abwechslungsreiche Auswahl an Gay- und Lesben-Bars, Clubs und Schwulensaunas. Und auch in den berühmten Budapester Bädern kann Mann nette Bekanntschaften schließen.

juli_2016_08_15_budapest

Gay-Clubs, Bars und Saunen in Budapest

Das Király-Bad zählt zu den ursprünglichen Bädern in Budapest, in denen überwiegend Einheimische und kaum Touristen verkehren. Früher war das Király-Bad ein reines Herrenbad – und einer der beliebtesten Cruising-Spots in Budapest. Mittlerweile ist das Publikum gemischt, trotzdem ist es dort noch immer ziemlich einfach, schwule oder bisexuelle Männer kennenzulernen. Wer eine reine Gaysauna zum Entspannen vorzieht, ist in der Magnum-Sauna und der Szauna 69 an der richtigen Adresse. Beide Gaysaunen sind sauber und unterscheiden sich in puncto Einrichtung nicht von jenen Saunen in anderen europäischen Städten: Es gibt Whirlpools, Bars, Duschen, Darkrooms und alles, was das schwule Männerherz begehrt.

juli_2016_08_15_budapest_sauna

Mit “Garçons”, “Hello”, “!Tape”, “Brutkó Diszkó”, “Garage”, “Confetti” und “Liberty” gibt es gleich eine ganze Reihe von Gay-Partys in Budapest. Schwulenfreundliche Bars in Budapest sind u.a das „Why not“ (http://www.whynotcafe.hu/) oder das Habroló Bisztró (http://www.habrolo.hu/). Und wie es sich für eine europäische Großstadt gehört, bietet Budapest natürlich auch ein fantastisches Shopping-Angebot. Das Einkaufen in den unzähligen Geschäften und Kaufhäusern ist das reine Vergnügen. Die Markthalle Központi Vasarcsarnok, das MOM-Park Einkaufszentrum und natürlich die bekannte Einkaufsstraße “Vaci utca” sind einen Besuch wert. Von stylischen Boutiquen bis zu hervorragenden Restaurants findet man dort einfach alles, was man zu Geldausgeben braucht!

Und für Kulturliebhaber bietet Budapest eine schier endlose Anzahl an Museen, Theatern und Konzerthallen. Es spielt also gar keine Rolle, ob Du Party machen, Kultur genießen oder Sexpartner findest möchtest: In Budapest ist für jeden schwulen Mann genau das Richtige dabei!

What’s Best – Traveling Solo or in Group ?

Traveling is a stress buster. It is also a good way to get to know different cultures, people and food. I often go on short trips to different parts of India whenever I am too stressed out of the fast paced city life. It not only bring you relief, but also acts as a reminder of how diverse and wonderful the world and human race is. But when it comes to exploring an unknown place, should you be doing it alone, or is the company of friends a better option?

There is no straight (pun intended) answer to this question. Many people prefer traveling in groups, while some like me prefer to go solo. Traveling to a far away land can be intimidating for some, plus being alone at an unfamiliar place can be boring as well. That is why many people prefer to travel with friends or family in larger groups. It also gives you more bargaining power with the travel companies, and a bigger group can bring down your travel cost as well. It also gives you a sense of security. Additionally, if you are traveling to some remote place or hill station where hiring a vehicle is the only way to travel around, being in a larger group really brings down the individual price for the trip as the cost gets divided amongst the members.

However, if you are someone who enjoys solitude and the thrill of being in an unknown place all alone by himself/herself, solo travel is the thing for you. When you are traveling solo, your survival instincts kick in. You no longer have the luxury of someone else taking care of your needs. You actually talk to the local people and get to explore the local culture because that is the only option for you to find out about things. When you are traveling in a group, you often restrict yourself to your guide, or remain confined among your group.

I have traveled to some of the remotest parts of India alone, with little knowledge of the language that is spoken there, and have been helped by the locals in various ways, be it with directions or getting accommodation, or with transport, and bowled over by their hospitality. I have hopped on to local taxi or buses, been helped by strangers when I got stranded, and made friends with a lot of them as well. These are experiences that you will often miss out when you are traveling in a group.

Me at Hampi in Karnataka
Me at Hampi in Karnataka

So how you should travel depends a lot on the kind of person you are and the kind of adventures that you are seeking. But even if you have always traveled with friends, solo travel is something you must explore, at least once in your lifetime.