Tipps für Deinen Gay Urlaub in Barcelona und Sitges

Falls es ein Paradies für homosexuelle Männer geben sollte, dann kann man es sich vielleicht wie Barcelona vorstellen. Denn die Hauptstadt Kataloniens bietet alles, was das schwule Herz begehrt: eine riesige Metropole mit schier unendlichen Shoppingmöglichkeiten, beeindruckende Architektur und Sehenswürdigkeiten für Kulturliebhaber, eine abwechslungsreiche Schwulenszene mit zahlreichen Kneipen, Bars, Clubs und Gaysaunen und eine vorzügliche Lage mit herrlichen Stränden direkt am Mittelmeer. Außerdem befindet sich der traditionsreiche Badeort Sitges, das neben Ibiza und Gran Canaria beliebteste schwule Reiseziel Spaniens, in unmittelbarer Nähe.

Und das Beste: Barcelona ist von vielen deutschen Flughäfen aus in nur zwei Flugstunden schnell und bequem zu erreichen. Von Deutschland aus kannst Du u.a. mit den Fluggesellschaften Lufthansa, Vueling, easyJet, germanwings, eurowings, Norwegian, Air Berlin und Ryan Air nach Barcelona fliegen. Mit dem Flughafenbus gelangst Du in nur knapp 20 Minuten ins Stadtzentrum und bist sofort mittendrin im Geschehen.

Der Kern der Gay-Szene Barcelonas befindet sich im Eixample-Viertel. Die meisten schwulen Bars und Clubs in Barcelona füllen sich meist erst nach Mitternacht. Die beste Zeit, um das schwule Nachtleben der Stadt zu entdecken, ist in der Regel zwischen 24 Uhr und 2 Uhr nachts. Hier findest Du Drag-Shows, Bars für Bären und ihre Bewunderer, Jeans- und Leder-Bars mit Cruising-Bereichen, aber natürlich auch viele gemischte Bars mit Musik, Tanzflächen, Lounges und leckeren Cocktails. Ganz gleich ob alt oder jung, dick oder dünn, schwul, lesbisch oder hetero – im Eixample-Viertel finden alle Gays für Ihren Geschmack genau das Richtige.

Wer im Gay Urlaub auf herrliche Strände, einsame Meeresbuchten und gut besuchte Cruising Areas unter südlicher Sonne nicht verzichten möchte, findet etwa 40 km südlich von Barcelona ein wahres Eldorado. Das ehemalige Fischerdorf Sitges erreichst Du von Barcelona in nur knapp 30 Minuten mit der Bahn. In der Hochsaison zieht es Massen von schwulen Männern aus ganz Europa wegen Sonne, Strand, Meer und Sex nach Sitges. Der Urlaubsort bietet jedoch nicht nur viele kleine Clubs und Cafés mit größtenteils schwulem Publikum, sondern auch eine eindrucksvolle historische Altstadt.

Zu guter Letzt bietet Barcelona jedoch auch fantastische Sehenswürdigkeiten für jene schwulen Urlauber, die nicht (nur) an Sonne, Party und Sex interessiert sind. Touristenattraktionen wie der Park Güell, die Sagrada Familia, La Rambla, Casa Milà, das Museu Nacional d’Art de Catalunya oder der Hausberg Montjuïc mit dem Kastell und dem Olympiastadion befinden sich allesamt im Stadtzentrum und können bequem zu Fuß oder per U-Bahn erreicht werden.

Mario
Mario betreibt das Reiseblog beingboring.de. Ursprünglich als Musikblog gestartet, ist das Blog nach seinem Lieblingslied des schwulen Popduos Pet Shop Boys benannt. Mittlerweile berichtet Mario auf seinem Blog hauptsächlich über Reisen, die er gemeinsam mit seinem Partner unternimmt. Dabei schreibt er über schwulenfreundliche Hotels, Pauschalreisen, Städtereisen und Kreuzfahrten aus einem schwulen Blickwinkel und gibt Tipps für interessante Clubs, Bars und Cruising Areas vor Ort.

Published by

Mario

Mario

Mario betreibt das Reiseblog beingboring.de. Ursprünglich als Musikblog gestartet, ist das Blog nach seinem Lieblingslied des schwulen Popduos Pet Shop Boys benannt. Mittlerweile berichtet Mario auf seinem Blog hauptsächlich über Reisen, die er gemeinsam mit seinem Partner unternimmt. Dabei schreibt er über schwulenfreundliche Hotels, Pauschalreisen, Städtereisen und Kreuzfahrten aus einem schwulen Blickwinkel und gibt Tipps für interessante Clubs, Bars und Cruising Areas vor Ort.